Immobilienservice steigert Blog-Abonnements mit Twitter Ads

Goodlord (@sogoodlord) bietet eine Online-Plattform, die die Vermittlung von Wohnraum für Makler, Vermieter und Mieter vereinfacht. Hierfür hat das Startup aus London den gesamten Vermittlungsablauf in eine digitale Form gebracht, sodass Komplikationen, Papierkram und unnötige Wege außen vor bleiben.

Kampagnenziel

Kampagnenziel

Dem Team von Goodlord ging es darum, die Anzahl der Abonnenten seiner Blog-Beiträge zu erhöhen. Mithilfe einer Kampagne für Website-Klicks oder Conversions sollten mehr Nutzer auf den Blog aufmerksam gemacht werden. Neuen Lesern, die erfolgreich auf den Blog geleitet wurden, bot Goodlord eine ganz einfache Anmeldung für regelmäßige Updates.

Zielgruppe

Goodlord nutzte das Follower-Targeting mit dem Ziel, alle am Vermietungsmarkt beteiligten Parteien in Großbritannien anzusprechen, insbesondere die Vermietungsagenturen.

ERGEBNIS

30 %

mehr Blog-Abonnements

Das Erfolgsrezept

Genaue Kenntnis der Zielgruppe

Das Vorbereiten und Definieren einer bestimmten Zielgruppe kann bei einer Werbekampagne den entscheidenden Unterschied machen. Dem Team von Goodlord war klar, dass so gut wie jede Vermietungsagentur in Großbritannien über einen Twitter Account verfügt. Diesen Umstand galt es zum eigenen Vorteil zu nutzen: Das Team entschied sich für Follower-Targeting und richtete es auf die Vermietungsagenturen aus, um die wichtigsten Akteure der Branche zu erreichen.

Relevante Inhalte anbieten

Relevante Inhalte anbieten

Da Goodlord sein Targeting auf eine bestimmte Zielgruppe ausrichtete, konnten die Inhalte gezielt angepasst werden. Das Team sah sich nach Themen um, die in der Branche Aufmerksamkeit erregen würden, z. B. brandaktuelle Nachrichten mit Bezug auf die Schwachstellen des Markts. Auf diesem Wege wurde die Zielgruppe nicht nur angesprochen, sondern auch auf mehreren Ebenen involviert.

Community aufbauen

Community aufbauen

Goodlord hat es mit Twitter geschafft, die Geschichte seiner Marke zu erzählen und zu einem wichtigen Bestandteil der Online-Community zu werden. Durch gegenseitiges Folgen und Schaffen vieler Berührungspunkte entstanden neue Verbindungen im eigenen Marktsegment sowie ein Austausch zu Themen, die für das Geschäft im Allgemeinen von besonderer Bedeutung sind.

Bereit zum Werben auf Twitter?