Aktualisierungsprotokoll der Richtlinien für Twitter Ads

Die Twitter Ads-Richtlinien entwickeln sich ständig weiter, um zu reflektieren, was in der Welt und auf der Twitter Plattform passiert. Dieses Aktualisierungsprotokoll der Richtlinien für Twitter Ads listet diese fortlaufenden Änderungen an unseren Richtlinien auf.

In diesem Protokoll werden normalerweise Änderungen der Richtlinien widergespiegelt, die sich darauf auswirken, wofür auf Twitter Ads geworben werden darf und wofür nicht. Beispielsweise können Richtlinienaktualisierungen ein bestimmtes Geschäftsmodell verbieten oder länderspezifische Richtlinien hinzufügen. Strukturelle Änderungen, z. B. Grammatik- oder Formatierungsänderungen, werden eher nicht aufgenommen. 

Dieses Protokoll ist kein Ersatz für unsere Richtlinien. Werbekunden sollten stets die entsprechenden Richtlinienseiten prüfen, um sich über Beschränkungen oder zusätzliche Informationen zu unseren Richtlinien zu informieren. Die Übersetzungen stellen wir aus Gründen der Nutzerfreundlichkeit zur Verfügung. Der Inhalt unserer Richtlinien bleibt davon unberührt. Es gilt stets die englische Version. Auch im Falle von Unstimmigkeiten zwischen Übersetzung und englischer Version ist die englische Version die maßgebliche Fassung.

Vollständige Informationen über die Richtlinien für Twitter Ads findest du unter Twitter.com/adspolicy.

 

2020

Januar

Finanzprodukte und -dienstleistungen: Werbekunden, die von Otoritas Jasa Keuangan (OJK) autorisiert sind, dürfen Peer-to-Peer-Kredite in Indonesien bewerben.

Glücksspiel: Werbekunden, die von der kenianischen Glücksspielbehörde autorisiert sind, dürfen in Kenia mit Einschränkungen werben.

Glücksspiel: Werbekunden, die von der nigerianischen Glücksspielbehörde autorisiert sind, dürfen in Nigeria mit Einschränkungen werben.

März

Als Reaktion auf die beispiellose COVID-19-Pandemie werden Änderungen an den Richtlinien für Twitter Ads vorgenommen, um auf die geänderten globalen Gegebenheiten zu reagieren. 

Inhaltsrichtlinien: Welche Inhalte können sicher für Anzeigen genutzt werden? Hier wird die COVID-19-Pandemie als sensibles Ereignis definiert. Deshalb dürfen Inhalte, in denen COVID-19 diskutiert wird oder die sich darauf konzentrieren, nicht zur Monetarisierung im Rahmen des Amplify Partnerprogramms monetarisiert werden.

Unangemessene Inhalte: Die Richtlinie für unangemessene Inhalte wurde im Hinblick auf COVID-19 aktualisiert: 

- Werbung für Mund-Nasen-Schutz/Gesichtsmasken und alkoholhaltige Handdesinfektionsmittel ist weltweit verboten. 

- Öffentliche Bekanntmachungen zu COVID-19 von Regierungen und supranationalen Organisationen sind erlaubt.

- Nachrichtenkanäle, die derzeit eine Freistellungsbescheinigung für politische Inhalte haben, dürfen Inhalte rund um COVID-19 bewerben.

- Einige überprüfte Organisationen, die eine aktuelle Partnerschaft mit dem Twitter Policy Team haben, dürfen Inhalte rund um COVID-19 bewerben. 

Unangemessene Inhalte: Irreführende synthetische oder manipulierte Inhalte und die Verwendung sensibler, ereignisbezogener Hashtags sind verboten.

Staatliche Medien: Die Werbung für Inhalte von Nachrichtenmedien, die unter Kontrolle staatlicher Stellen stehen, ist verboten. 

April

Glücksspiel: Die Werbung für alle Glücksspielinhalte ist in Spanien verboten. 

Unangemessene Inhalte: Die bestehende Richtlinie für Inhalte zu COVID-19 wird aktualisiert:

   - Gemanagte Werbekunden dürfen auf COVID-19 verweisen, sofern es in ihrer Botschaft um die Reaktion von Unternehmen oder

      die Unterstützung für Communities geht. 

    - Werbekunden müssen außerdem andere Beschränkungen innerhalb der Richtlinie für unangemessene Inhalte beachten. 

Staatliche Medien: Die Richtlinie verbietet nun Werbekunden, die im Namen von Nachrichtenmedien, die unter Kontrolle staatlicher Stellen stehen, berichten oder direkt mit ihnen in Verbindung stehen.

Juni

Glücksspielinhalte: Die Werbung für Glücksspielinhalte ist in Spanien mit Einschränkungen erlaubt.

Finanzprodukte und -dienstleistungen: Finanzunternehmen, die ihr Targeting auf die Türkei richten möchten, müssen vor der Werbung eine vorherige Genehmigung von Twitter einholen.

Juli

Wohnungswesen, Kreditvergabe und Beschäftigungsmöglichkeiten: Werbekunden, die in den USA und Kanada für Wohnungswesen, Kreditvergabe und Beschäftigungsmöglichkeiten werben möchten, müssen eine vorherige Genehmigung von Twitter einholen.

Diskriminierungsfreies Targeting: Werbekunden dürfen Nutzer beim Anzeigen-Targeting nicht unrechtmäßig diskriminieren.

Qualitätsrichtlinie: Die redaktionellen Richtlinien für die Nutzer-Bio-URL wurden klarer formuliert. 

August

Unangemessene Inhalte: Globale Entspannung bezüglich der Werbung für nicht medizinischen Mund-Nase-Schutz. Die Werbung für medizinische Masken ist weiterhin verboten. 

September

Leitlinien für gesponserte Trends: Die Inhaltsrichtlinien verbieten nun den Kauf von Hashtags für politische Ereignisse im allgemeinen Interesse.

Unangemessene Inhalte: Richtlinie verbietet nun Inhalte in Verbindung mit koordinierten schädlichen Aktivitäten.

2019

Im November 2019 wurde alle politische Werbung auf Twitter verboten. Alle protokollierten Änderungen für politische Inhalte, die vor dem Verbot vom November 2019 eingeführt wurden, spiegeln Änderungen der bisherigen Richtlinie wider. 

Februar

Berechtigungsvoraussetzungen für einen Account: Arabisch wird in die unterstützten Sprache für Selfservice-Werbung aufgenommen. 

Finanzprodukte und -dienstleistungen: Werbung für Finanzprodukte und -dienstleistungen ist in Griechenland mit Einschränkungen erlaubt. 

Politische Inhalte: Werbung für politische Inhalte ist in Frankreich verboten und in der Europäischen Union, in Australien und in Indien mit Einschränkungen erlaubt.

März

Drogen und Drogenutensilien: Werbung für Cannabis ist in Kanada mit Einschränkungen erlaubt. Werbekunden müssen von Health Canada lizenziert sein.

Juni

Glücksspiel: Werbekunden, die von der kolumbianischen Glücksspielbehörde autorisiert sind, dürfen in Kolumbien werben.

Politische Inhalte: Werbung für politische Inhalte ist in Kanada verboten.

Juli

Inhaltsrichtlinien: Welche Inhalte können sicher für Anzeigen genutzt werden? Die Monetarisierungsrichtlinien in Bezug auf Spam und Videos für Amplify Publisher wurden aktualisiert. 

Politische Inhalte: Die Werbung für politische Kampagnen in Japan ist nur auf politische Parteien beschränkt. Andere Werbekunden dürfen keine politischen Anzeigen schalten.

Qualitätsrichtlinie: Die redaktionellen Richtlinien der Nutzer-Bio-URL wurden aktualisiert.

August

Staatliche Medien: Werbung von Medienunternehmen unter staatlicher Kontrolle ist weltweit verboten. 

September

Finanzprodukte und -dienstleistungen: Werbung für CFD (Contracts for Difference) ist in Ländern, in denen wir Finanzprodukte und -dienstleistungen zulassen, mit Einschränkungen erlaubt.

Glücksspiel: Die Drittanbieter-Werbung für staatlich kontrollierte Wetten durch berechtigte Werbekunden ist in Japan erlaubt.

Politische Inhalte: Werbung für politische Inhalte ist in Singapur verboten.

Politische Inhalte: Werbung für politische Inhalte ist in Kanada mit Einschränkungen erlaubt.

Oktober

Politische Inhalte: Werbung für politische Inhalte ist in Kanada verboten. 

Staatliche Medien: Medienunternehmen, die finanziell oder redaktionell unter Kontrolle staatlicher Stellen stehen, sind von der Werbung ausgeschlossen.

November

Werbung zu sozialen Belangen: Anzeigen, die Menschen in Bezug auf bestimmte soziale Belange informieren, sensibilisieren oder zum Handeln aufrufen sollen, sind weltweit eingeschränkt und erfordern eine Zertifizierung. 

Drogen und Drogenutensilien: Die Werbung für äußerlich anwendbare CBD-Produkte ist in den USA mit Einschränkungen erlaubt.

Gefährdete Arten: Die Liste der Beispiele für verbotene gefährdete Arten wird aktualisiert.

Für die Nutzung von Twitter Ads in Frage kommende Länder und Gebiete nach Region: Selfservice-Werbekunden dürfen mit Sprachbeschränkungen Anzeigen ausführen, deren Targeting auf Kuwait abzielt. 

Medizinische und pharmazeutische Produkte und Dienstleistungen: Der Abschnitt „Medizinische und kosmetische Dienstleistungen“ wird überarbeitet und an die neue Richtlinie für Werbung zu sozialen Belangen angepasst.

Politische Inhalte: Werbung für politische Inhalte ist auf der Plattform weltweit verboten. Bestimmte Nachrichtenherausgeber können von dieser Richtlinie ausgenommen werden. 

Dezember

Finanzprodukte und -dienstleistungen: Werbung für Barkredite und P2P-Dienste ist weltweit verboten. 

Die Kriterien für Keyword-Targeting und Conversion Tracking und benutzerdefinierte Zielgruppen werden für die USA aktualisiert und auf die Einschränkungen für politische Inhalte abgestimmt. 

Bereit für die ersten Schritte?